hauswirtschaftsraum

Hauswirtschaftsraum – gut geplant, perfekt eingerichtet

Im Eigenheim sind Hauswirtschaftsräume üblich. Doch funktioniert das auch in der Wohnung oder müssen die Waschmaschine und der Trockner im Badezimmer stehen? Man kann auch mit wenig Platz einen Hauswirtschaftsraum einrichten und damit in seinem Wohn- und Wellnessbereich Ordnung halten.

Wohin mit der Waschküche in Häusern ohne Keller?

Schaut man auf die Waschmaschine, den Wäschetrockner oder das Bügelbrett, hat man die Hausarbeit permanent vor Augen. Dazu kommt, dass die notwendigen Geräte und Utensilien das Raumambiente stören und nicht unbedingt in die Küche oder ins Badezimmer passen. Lässt sich kein separater Raum einrichten, bieten sich Einbaugeräte als ultimative Lösung an. Vor allem in Miet- und Eigentumswohnungen hat man so die Möglichkeit, die Waschmaschine ohne Störung des Ambientes in die Küche zu integrieren. Bei ALMA Küchen finden Sie an allen 14 Standorten in NRW praktische Lösungen, wie Sie Ihre offenen Bereiche bei wenig Platz mit den notwendigen Geräten ausstatten können. Waschküchen und Hauswirtschaftsräume müssen nicht zwangsläufig in den Keller verlagert werden. Wenn Sie die Raumausstattung gut planen und eine größere Küche haben, können Sie mit einer Bereichstrennung für Ordnung sorgen und dabei zusätzlichen Arbeits- und Stauraum schaffen.

Kreative und praktische Ideen für den Hauswirtschaftsraum

Je nach Familiengröße ist die Waschmaschine einmal oder mehrmals pro Woche im Betrieb. Gleiches gilt für den Trockner, der heute in den meisten Haushalten längst zur Grundausstattung gehört. Befindet sich Ihr Badezimmer neben dem Schlafzimmer oder bietet es aufgrund seiner Größe nur wenig Stauraum, sollten Sie diesen Platz nicht mit Reinigungs- und Trocknungsgeräten zustellen. Am besten besuchen Sie unsere Ausstellungen und sehen sich an, wie einfach und praktisch Sie sich im Haus oder in der Wohnung einen Hauswirtschaftsraum einrichten können. Sie benötigen nicht mehr als die gewünschten Geräte, ein paar Schränke und eine Küchenarbeitsplatte als Arbeitsfläche. In modernen Wohnungen mit großzügiger Raumaufteilung fällt es ganz einfach, sich einen Hauswirtschaftsraum zu gestalten und alle benötigten Geräte an einem Ort unterzubringen. Durch den neu gewonnenen Stauraum mit praktischen Schränken haben Sie auch Platz für Ihr Bügelbrett und für den Staubsauger. Wichtig ist, dass Sie den Raum sinnvoll und anhand der auszuführenden Arbeitsschritte planen.

Arbeitsfläche und Stauraum stilvoll vereint

Neben den Großgeräten gibt es in jedem Haushalt eine ganze Menge an Putz- und Reinigungsmitteln, Besen, Waschmitteln und sonstigen Utensilien für die Hausarbeit. All diese Dinge gehören nicht ins Schlafzimmer, ins Badezimmer oder in die Küche. Ihnen steht kein abgetrennter Raum als Hauswirtschaftsraum zur Verfügung? Das muss kein Problem darstellen, denn Sie können sich im modernen offenen Wohnkonzept zum Beispiel eine Hauswirtschaftsstrecke einrichten. Hier sollten Sie bei der Planung bedenken, dass der Bereich gut belüftet ist und dass es nicht zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im Wohnraum kommt. Sollte Ihr Hauswirtschaftsraum nicht über ein Fenster verfügen, können Sie mit einem Lüfter für ein angenehmes Raumklima sorgen und der Schimmelbildung durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit vorbeugen. Ein essenzieller Punkt sind Arbeitsflächen. Sie möchten Wäsche sortieren, sie zusammenlegen und vielleicht einiges an Wäsche nicht in den restlichen Zimmern Ihres Zuhauses lagern. Hauswirtschaftsräume bieten Ihnen grenzenlosen Spielraum, ausreichend Schränke und Arbeitsflächen für Ihre Tätigkeiten und die Haushaltsgröße einzuplanen.

Funktional und modern: Der Hauswirtschaftsraum

Sicherlich liegt der hauptsächliche Fokus aller Hauswirtschaftsräume darauf, funktional zu sein und ihrem Einsatzzweck zu entsprechen. Doch wenn Sie sich dank einer stilvollen Gestaltung und der praktischen Einrichtung auch wohlfühlen, geht Ihnen die Hausarbeit deutlich leichter von der Hand. Achten Sie schon bei der Planung und vor der Wandverkleidung darauf, dass sich alle Anschlüsse am richtigen Ort befinden. So vermeiden Sie lange Leitungswege und schließen aus, dass Sie beim Anschließen der Geräte im Hauswirtschaftsraum zu Adaptern greifen und Überbrückungen improvisieren müssen. Gestalterisch haben Sie immer die grenzenlose Freiheit und können farblich ganz nach Ihrem Geschmack entscheiden. Wasserdichte und leicht zu reinigende Fliesenfußböden, eine schmutzabweisende Wandverkleidung und der Verzicht auf Feuchtigkeit aufsaugende Wohntextilien sollten Beachtung finden.

In nach Ihrem Anspruch und Bedarf eingerichteten Hauswirtschaftsräumen macht auch die Hausarbeit Spaß und der wöchentliche Wäscheberg wird nicht länger zur unangenehmen Herausforderung.