Suchen
kuechenarbeitsplatte

Die Küchenarbeitsplatte – welches Material ist am besten?

Arbeitsplatten bilden das Finish der Küchenplanung. Doch sie sind auch das Detail, bei dem es auf viele verschiedene Faktoren ankommt. Die Ästhetik, also das Design, ist nur einer der wichtigen Punkte. Denn gleichzeitig müssen Küchenarbeitsplatten eine Menge aushalten und sich für den täglichen Gebrauch eignen. Welches Material ist am besten und worauf sollte man beim Kauf einer Küchenplatte achten?

Unterschiedliche Materialien - verschiedene Designs

Die Küchenarbeitsplatte soll optisch zu den Fronten der neuen Küche und zum Raumdesign passen. Sie soll lange halten, auch einen “Messerschnitt” verzeihen und natürlich lebensmittelecht sein. Wenn sie obendrein noch pflegeleicht und robust ist, verbindet sie die persönlichen Ansprüche an die Optik mit der Beschaffenheit, die man sich im täglichen Einsatz wünscht. Bei der Küchenplanung können Sie zwischen Massivholz und Glas, Naturstein, Beton oder Schichtstoff und vielen anderen Materialien wählen. Sicherlich ist es einfach, sich allein vom Farbton und von der Haptik des Materials leiten zu lassen. Wir empfehlen, die bevorzugte Ästhetik mit der gewünschten Kratzfestigkeit und Beständigkeit zu verbinden.
Natursetinarbeitsplatten sind besonders langlebig
Arbeitsplatten aus Holz bringen warmes Flair

Modern oder rustikal? Individuell oder klassisch?

Naturstein- und Holz-Küchenarbeitsplatten sind in zahlreichen Dekoren erhältlich. Beide Varianten holen die Natur in die Küche und sind ideal für Familien, die das warme Flair und die Individualität schätzen. Während eine Naturstein-Arbeitsplatte, beispielsweise aus Granit, verhältnismäßig pflegeleicht ist, sollte man mit Marmor vorsichtiger umgehen. Immer beliebter werden Arbeitsplatten aus Quarzkomposit, da sie sehr robust und langlebig sind. Bezüglich des Designs sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wenn es um die Kratzfestigkeit, um die UV-Beständigkeit und um die Stoß- und Hitzebeständigkeit geht, sollten Sie Ihre Entscheidung auf Fakten aufbauen und jeglichen Kompromiss ausschließen. Suchen Sie eine besonders moderne Lösung? Wie wäre es mit einer Arbeitsplatte aus Glas?

Alle Materialien haben ihre individuellen Ansprüche

Damit die Küchenarbeitsplatte lange hält und der optische Mittelpunkt Ihrer Küche bleibt, benötigt sie eine dem Material und ihrer Oberfläche entsprechende Pflege. Echtes Holz benötigt eine andere Behandlung als Stein, Glas oder ein Schichtstoff. Eine Keramik-Arbeitsplatte ist zwar sehr robust, kann aber bei falscher Pflege porös werden und Feuchtigkeit eindringen lassen. Arbeitsplatten sollten Sie beim Küchenexperten kaufen, denn hier erhalten Sie nicht nur eine große Auswahl bei bester Qualität, sondern auch individuelle Pflegetipps für den Wert- und Funktionserhalt der von Ihnen gewählten Küchenplatten. Hinweis: Die häufigsten optischen Einschränkungen beruhen auf Pflegefehlern, die sich natürlich auch auf die Langlebigkeit der Küchenarbeitsplatte auswirken

Günstig und pflegeleicht, geht das?

Das funktioniert durchaus. Küchenarbeitsplatten aus Naturstein oder aus Hartholz können Sie durchaus günstig erhalten. Sie entscheiden sich in diesem Fall für pflegeleichte Materialien und eine Oberfläche, die für starke Beanspruchung ausgelegt und die entsprechend stabil ist. Eine sehr günstige Alternative sind Schichtstoffe, bei denen Sie allerdings im Umgang mit scharfen Messern oder heißen Töpfen vorsichtig sein sollten. Am besten fragen Sie Ihren Küchenberater des Vertrauens, welche Platte er zu Ihrer Küche und dem Anspruch an den Pflegeaufwand empfehlen würde. In unseren ALMA Küchenstudios dürfen Sie sich von Anfang an gut beraten fühlen und sich darauf verlassen, dass wir Ihnen gerne mit professionellen Tipps und Materialempfehlungen helfen.

Bei unseren Arbeitsplatten ist für jeden Geschmack etwas dabei

Darum ist die richtige Auswahl bei Arbeitsplatten entscheidend

Sie kochen gerne und schneiden Ihr Gemüse oder Ihr Brot auch gerne mal direkt auf der Arbeitsplatte? Das muss nicht zum Problem werden, wenn Sie sich für ein schnittfestes und nahezu unzerstörbares Material entscheiden. Kaufen Sie eine neue Küche und haben kleinere oder größere Kinder, sollten Sie im Vorfeld einkalkulieren, dass schon mal ein heißer Topf auf der Platte steht oder dass die Arbeitsplatten als Brettersatz verwendet werden.

Eine robuste, pflegeleichte und optisch ansprechende Oberfläche ist die beste Entscheidung, wenn Sie Ihr Finish für die Küche planen und nachhaltig wählen möchten. Besonders stabile und beanspruchbare Materialien wie Granit oder Massivholz überdauern eine Generation und sehen selbst viele Jahre nach dem Kauf der Küche noch genauso ästhetisch wie zum Kaufzeitpunkt aus. Finden Sie ganz einfach Ihr Design und Ihr Material, das Sie täglich aufs Neue begeistern und das Beanspruchungen standhalten wird.